Heike Hohenadel und Florian Silbernagl sind die Hessenmeister 2019

News-Aktive, Top-News

Hessenmeister 2019

Am vergangenen Samstag fand in der Squash Insel Frankfurt die Hessenmeisterschaft 2019 statt. Es hatten sich 55 hessische Squasherinnen (5) und Squasher (50) in der Squash Insel eingefunden, um in einem Damen- und drei Herrenfeldern die hessischen Einzelmeister 2019 zu küren. Die Spiele auf dem Centercourt konnte man live in Sportdeutschland.TV  verfolgen.

Ohne die Titelverteidiger Alexandra Kotholik und Andreas Omlor und die aktuell führende der deutschen Damen-Rangliste, Sharon Sinclair, waren die Karten 2019 neu gemischt. Favorisiert waren mit Heike Hohenadel und Florian Silbernagl (beide vom SC Monopol Frankfurt) zwei ehemalige Hessenmeister.

 

v.l.n.r.: Stefanie Freihube, Heike Hohenadel, Luisa Kießling

Da das Damenfeld mit nur 5 Teilnehmerinnen in einer 5`er Gruppe ausgetragen wurde, wurde das letzte Gruppenspiel eher durch Zufall zu einem echten Damenfinale, da Heike Hohenadel und Luisa Kießling mit jeweils drei Siegen in der Gruppe erst im letzten Gruppenspiel aufeinander trafen. Im Finale konnte sich Heike Hohenadel dann in vier Sätzen mit 11-6, 11-5, 9-11 und 11-8 nach 2016 den zweiten Titel als Hessenmeisterin sichern. Platz 3 bei den Damen erreichte Stefanie Freihube von den Skwosch Fröschen Marburg.

Ergebnisse Damen

 

 

 

 

 

v.l.n.r.: Kai Wetzstein, Florian Silbernagl, Jonas Plickert

Im Herren A-Feld kam es im Finale der Hessenmeisterschaft zum erwarteten Aufeinandertreffen zwischen Florian Silbernagl und Kai Wetzstein vom SC Monopol Frankfurt. Nach einer gerade auskurierten Erkältung hatte Kai Wetzstein aber keine Chance gegen Florian und musste sich mit 6-11, 8-11 und 3-11 geschlagen geben. Florian Silbernagl sicherte sich nach 2016 und 2017 den dritten Titel.

Das kleine Finale im Herren A-Feld um Platz 3 und 4 gewann Jonas Plickert vom SC Yellow Dot Maintal gegen seinen Vereinskollegen Paul Sach in fünf hart umkämpften Sätzen mit 8-11, 11-9, 11-7, 9-11 und 11-7.

Ergebnisse Herren A

 

 

 

 

v.l.n.r.: Uli Wörner, David Szabadvari, Ulrich Seipel

Das Herren B-Feld war dieses Jahr sehr ausgeglichen besetzt. Entsprechend hart waren die Spiele. Im Finale konnte sich David Szabadvari  vom EFSC in fünf Sätzen mit 8-11, 10-12, 11-9, 11-6 und 11-6 gegen Uli Wörner vom SC Bürgstadt durchsetzen. Platz 3 erreichte Ulrich Seipel vom SC Yellow Dot Maintal.

Ergebnisse Herren B

 

 

 

 

v.l.n.r.: Emil Johnsson, Peter Zajicek, Harald Weber

Im Herren C-Feld kamen drei Spielern auf das Treppchen, die noch an keiner Hessenmeisterschaft teilgenommen hatten. Peter Zajicek vom SC Yellow Dot Maintal gewann das Finale mit 11-5, 11-1, 9-11, und 11-9 gegen Emil Johnsson vom EFSC. Platz 3 sicherte sich Harald Weber vom SC Monopol Frankfurt.

Ergebnisse Herren C

 

 

 

 

 

 

Für die Bilder bedanken wir uns bei Christina Heike vom SC Monopol Frankfurt.

 

 

Share it
Menü